*
BLOCK-Muster auf Titelseite

 

SUTTER

 WEINE

 Philipp + Moni Sutter, CH-8200 Schaffhausen, Fon: +41 52 624 13 01

Menu
Home Home
Neues Neues
Über uns Über uns
Winzer Winzer
Ostschweiz Ostschweiz
Ticino Ticino
Wallis Wallis
Romandie Romandie
Gesamtangebot Gesamtangebot
Shop Shop
Kontakt Kontakt
Antwort-Formular Antwort-Formular
Shop Kategorien
Shop Währungen
Währungen

Suche
Login
Benutzername:

Passwort:


Passwort vergessen? Jetzt registrieren!
  Shop-Home / Rotweine Mein Konto  |  Warenkorb  |  Kasse   
Versand  |  Datenschutz  |  AGB   
Il Rubino, Rotwein, 2013, 75cl
[2002]
24.50 CHF
 

Il Rubino

Adriano Kaufmann, Beride TI

Jahrgang 2013
Farbe Rot
Traubensorte Merlot
Klassifikation DOC
Alk. % 13.0
Trinkreife 2015 - 2020
Flaschengrösse 75cl
Speisen Pasta mit kräftiger Tomaten- oder Fleischsauce, Fleisch vom Grill, Tessiner Alpkäse

Seit 2006 spannt Adriano Kaufmann bei der Vinifikation des Rubino mit seinem Freund Michele Conceprio zusammen. Die Produktionsmittel der bestehenden Betriebe werden so besser ausgenützt. Zugleich erlaubte die gemeinsame Betriebsgrösse mit Christian Krebs eine ausgewiesene Fachkraft vollzeitig einzusetzen. Der würzig-runde Rubino ist so 2013 eine 60 zu 40 Assemblage aus den beiden Betrieben. Alle Merlotstöcke wurzeln im Malcantone (Kaufmann: biodynamischer Anbau, vorwiegend in Croglio, Südwest-Lagen; Conceprio: in Bioggio und Agno, Südost-Lagen) auf humus-sandigen Böden. Einzelne Reben haben ein stolzes Alter von 50 Jahren. Die gesunden Trauben wurden bei rund 92° Oechsle von Hand gelesen. Nach einer langen Maischestandzeit wird der Wein während rund 12 Monaten in gebrauchten französischen Barriques (Tonnellerie Sylvain, Berthomieu und Ermitage) ausgebaut und später leicht vorfiltriert in Melide abgefüllt. Ein Wein wie sein Name, funkelnd und edel!

Fachzeitschrift Vinum 02-2015 für den 2011er: "Dunkles Kirschrot. Feine, komplexe Nase, reife Kirschen, Waldbeeren, Farn, Zimt, Kardomom und Lakritz. Im Ansatz saftige Säure, sehr gut strukturiert, spürbares, aber feinmaschiges Tannin, Lorbeer und Wacholder, könnte am Gaumen saftiger sein. Sehr viel Klasse! 17.0 / 20 Punkte."

SonntagsZeitung 23.03.2014 für den 2011er: "Kräftiges, leicht trübes Rot; intensives, sauer-süsses Bouquet, Noten von Pflaumen, Schwarzkirsche, Brombeeren, Schwarztee, Peperoni, Röstaromen; im Geschmack schlanker Auftakt, lebendige, saftige Säure, stieliges Tannin; endet noch etwas schroff und abrupt. Ein klassischer Essenswein, der noch zulegen kann. 16.5 / 20 Punkte."

Zurück
 In den Warenkorb legen

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail