*
BLOCK-Muster auf Titelseite

 

SUTTER

 WEINE

 Philipp + Moni Sutter, CH-8200 Schaffhausen, Fon: +41 52 624 13 01

Menu
Home Home
Neues Neues
Über uns Über uns
Winzer Winzer
Ostschweiz Ostschweiz
Ticino Ticino
Wallis Wallis
Romandie Romandie
Gesamtangebot Gesamtangebot
Shop Shop
Kontakt Kontakt
Antwort-Formular Antwort-Formular
Shop Kategorien
Shop Währungen
Währungen

Suche
Login
Benutzername:

Passwort:


Passwort vergessen? Jetzt registrieren!
  Shop-Home / Ostschweiz Mein Konto  |  Warenkorb  |  Kasse   
Versand  |  Datenschutz  |  AGB   
ZWAA, Rotwein, 2014, 75cl
[107]
36.00 CHF
 

ZWAA

Ruedi Baumann, Oberhallau SH & Michael Meyer, Osterfingen SH

Jahrgang 2014
Farbe Rot
Traubensorte Pinot Noir
Klassifikation Kontrollierte Ursprungsbezeichnung Schaffhausen
Alk. % 13.0
Trinkreife 2017 - 2024
Flaschengrösse 75cl
Speisen Wild wie z.B. Rehrücken, Lammgerichte, Rindfleisch, Alpkäse, Brie de Meaux mit Nussbrot

Ruedi Baumann hat sich 1994 mit seinem Winzerkollegen Michael Meyer aus Osterfingen zusammengetan und den ersten grossen Wein produziert, den das Blauburgunderland zu bieten hat. Der Name "ZWAA" heisst ausserhalb des Kantons Schaffhausen "zwei". Zuerst beauftragte aber Ruedi Baumann einen Grafiker mit einem Budget von 600 sFr., um eine gute Etikette zu gestalten und einen guten Namen zu finden. Die Vorschläge entsprachen allesamt nicht den Vorstellungen von Baumann. Und so überlegte er, bis er schlussendlich den Weinnamen "ZWAA" gefunden hatte. Heute lacht Baumann darüber und sagt, dass ZWAA ja eigentlich weiblich ist, aber ZWEE konnte er wegen dem schlechteren Erscheinungsbild auf der Etikette nicht schreiben. Das Konzept hinter dem ZWAA überzeugt: Baumann steuert aus Oberhallau seinen kräftigen, ausdrucksstarken, saftigen und komplexen Blauburgunder bei, dessen Reben auf schwerem, tiefem Lehmboden wachsen. Meyers Osterfinger wächst auf Kalk und Kies und besticht durch Eleganz und herrliche Beerenaromen. Die beiden Winzer lesen ihre besten Trauben gleichzeitig und vermischen sofort das Traubengut. (1/2 Trauben aus Oberhallau, 1/2 Trauben aus Osterfingen). Vinifikation: Maischegärung während 6 Tagen + 14 Monate Ausbau in französischen Piècen (50% Neuholz). Der Schaffhauser Kultwein ist 2014 von subtiler Art, mit Aromen nach roten Johannisbeeren und Amarenakirschen.

CH-Weinzeitung 10/2016: "Verschlossenes, samtenes, pfefferiges Bouquet, Erdbeeren, Rauch, Nussschalen, Schiefer. Leichter, eleganter, verschlossener Gaumen, feines Tannin, kräftige, würzige Aromatik, fein muskulöse, samtene Struktur, langer, voller Abgang. 17/20 Punkte."

Weinwisser 10/2016: "Transparentes Weinrot. Schlankes, leicht wirkendes Bouquet, rote Johannisbeere, ein Hauch von Zedernholz und dominikanischem Tabak, eher wenig Druck. Im Gaumen vermittelt er ein tänzerisches Gefühl und dokumentiert die Leichtigkeit des Seins. Hier hat man die leichtfüssige Vinifikationsvariante gewählt und das scheint mit genau richtig. Ehrlichkeit währt am Längsten. Kein grosser ZWAA, aber einer mit Alleinflaschentrinkspass. 17/20 Punkte."

Zurück
 In den Warenkorb legen

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail