*
BLOCK-Muster auf Titelseite

 

SUTTER

 WEINE

 Philipp + Moni Sutter, CH-8200 Schaffhausen, Fon: +41 52 624 13 01

Menu
Home Home
Neues Neues
Über uns Über uns
Winzer Winzer
Ostschweiz Ostschweiz
Ticino Ticino
Wallis Wallis
Romandie Romandie
Gesamtangebot Gesamtangebot
Shop Shop
Kontakt Kontakt
Antwort-Formular Antwort-Formular
Shop Kategorien
Shop Währungen
Währungen

Suche
Login
Benutzername:

Passwort:


Passwort vergessen? Jetzt registrieren!
  Shop-Home / Rotweine Mein Konto  |  Warenkorb  |  Kasse   
Versand  |  Datenschutz  |  AGB   
Pinot Noir Hauterive, Rotwein, 2014, 75cl
[3403]
24.00 CHF
 

Pinot Noir Hauterive

Jean-Denis Perrochet, Auvernier NE

Jahrgang 2014
Farbe Rot
Traubensorte Pinot Noir
Klassifikation AOC Neuchâtel
Alk. % 13.0
Trinkreife 2017 - 2025
Flaschengrösse 75cl
Speisen Tartar vom Angusrind, Schweinsfilet im Teig, Maispoulardenbrust auf Gemüse und Gratin

Seit 1975 war in Hauterive die Lage "Les Dazelets" nicht mehr im Ertrag, sondern mehr und mehr mit Gebüsch und Bäumen überwachsen. Nach zwei Jahren Fronarbeit und dem Abtransport von mehreren Lastwagenladungen Geröll konnten 1999 auf einer Hektare Jungreben gepflanzt werden. Jean-Denis Perrochet entschied sich für den lokalen Klon Cortaillod, den Burgunderklon 777 und den Klon 459 aus dem französischen Jura. Die Rebstöcke wurzeln auf sandiger, kalkhaltiger Erde auf gelbem, brüchigem Kalkfelsen. Biodynamische Bewirtschaftung. Mehrtägige Kaltmazeration, rund 2 Wochen Maischegärung mit den Naturhefen in offenen Standen mit einem Anteil von 10 bis 20% unentrappter Trauben, regelmässige Pigeage und wiederum ein paar zusätzliche Tage Maischestandzeit vor dem Abpressen. Der Jungwein reift dann während 12 Monaten in alten, bis zu 3'500-Liter grossen Eichenfässern (70%) sowie in französischen Piècen. Der finessenreiche Hauterive zeigt eine Eleganz, eine Mineralität und eine kühle Reserviertheit wie ein grosser Burgunder. Sucht seinesgleichen und zeigt weit mehr Burgund als seine Nebenbuhler aus der West- und Deutschschweiz!

Degustationsnotiz Vinum 03-2015 für den 2011er, 17.5 / 20 Punkte: "Sehr feine, frische Nase, geprägt von roten Beeren, vor allem Himbeeren. Im Gaumen sehr geradlinig, mit kernigem Gerbstoff und präsenter Säure. Sehr eigenständiger, ungekünstelter, herzhafter Wein. Erinnert an einen Chambolle-Musigny."

Zurück
 In den Warenkorb legen

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail