*
BLOCK-Muster auf Titelseite

 

SUTTER

 WEINE

 Philipp + Moni Sutter, CH-8200 Schaffhausen, Fon: +41 52 624 13 01

Menu
Home Home
Neues Neues
Über uns Über uns
Winzer Winzer
Ostschweiz Ostschweiz
Ticino Ticino
Wallis Wallis
Romandie Romandie
Gesamtangebot Gesamtangebot
Shop Shop
Kontakt Kontakt
Antwort-Formular Antwort-Formular
Shop Kategorien
Shop Währungen
Währungen

Suche
Login
Benutzername:

Passwort:


Passwort vergessen? Jetzt registrieren!
  Shop-Home / Wallis Mein Konto  |  Warenkorb  |  Kasse   
Versand  |  Datenschutz  |  AGB   
Syrah Antica, Rotwein, 2014, 75cl
[1310]
37.00 CHF
 

Syrah Antica

Stéphane Reynard + Dany Varone, Savièse VS

Jahrgang 2014
Farbe Rot
Traubensorte Syrah
Klassifikation AOC Valais
Alk. % 14.0
Trinkreife 2017 - 2025
Flaschengrösse 75cl
Speisen Rindfleisch saignant, Rehmedaillon, Hirschentrecôte, Rindstartar, Hasenfilet mit Pfeffer, würziger Weichkäse

Die Syrahstöcke wurzeln hauptsächlich in der Lage Champmarais, zwischen Conthey und Savièse, und wenige in der Lage Mont d'Orge, wo zu Beginn des 20. Jahrhunderts zum ersten Mal Syrah in der Schweiz gepflanzt wurde. Die Reben werden vollständig biodynamisch kultiviert. Der Wein wird während rund 13 Monaten in französischen Barriques aus Tronçais-Holz (50% 1er usage, 50% 2ème usage) ausgebaut. Dazu wird er in einem 1917 ausgehobenen Bergwerkstollen unter dem Clos de Mangold gelagert. Hier ruht der Wein in einer natürlichen Atmosphäre und zugleich bietet die alte Kohlemine ideale Verhältnisse für einen langsamen Reifungsprozess. In der Degustation finden wir Noten von schwarzen Kirschen, schwarzem Pfeffer, Thymian, Nelken, Lakritze und Tabak. Der mittlerweile legendäre Syrah Antica ist ein Kraftprotz mit Tiefgang und Wucht, gleicht einem Châteauneuf du Pape, und gehört zweifellos zu den Vorzeigeweinen des Valais. Aktuell liegt er noch im Dornröschenschlaf, mit der typischen Verschlossenheit, die auch französische Syrahs in der Jugend oft aufweisen. In der Tiefe findet man aber bereits eine intensive Frucht verwoben mit perfekten Gerbstoffen - hat enormes Potenzial!

Der Wein sollte mindestens zwei Stunden vor dem Genuss dekantiert werden.

Degustationsnotiz CH-Weinzeitung 9-2014 für den 2012er: "Attraktive süsse Frucht, getrocknete Beeren, Zwetschgen, Kirschen, Kräuter, später auch pfeffrig-würzige Noten. Sehr geradlinig, straff, animierende Frucht, von festen Tanninen und mineralischer Art flankiert, schöne Säure, beachtliche Länge, eigenständiger Stil. 18/20 Punkte."

Zurück
 In den Warenkorb legen

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail