*
BLOCK-Muster auf Titelseite

 

SUTTER

 WEINE

 Philipp + Moni Sutter, CH-8200 Schaffhausen, Fon: +41 52 624 13 01

Menu
Home Home
Neues Neues
Über uns Über uns
Winzer Winzer
Ostschweiz Ostschweiz
Ticino Ticino
Wallis Wallis
Romandie Romandie
Gesamtangebot Gesamtangebot
Shop Shop
Kontakt Kontakt
Antwort-Formular Antwort-Formular
Shop Kategorien
Shop Währungen
Währungen

Suche
Login
Benutzername:

Passwort:


Passwort vergessen? Jetzt registrieren!
  Shop-Home / Wallis / Dorsaz Mein Konto  |  Warenkorb  |  Kasse   
Versand  |  Datenschutz  |  AGB   
Petite Arvine de Fully Les Perches, Weisswein, 2016, 75cl
[1202]
27.00 CHF
 

Petite Arvine de Fully "Les Perches"

Benoît Dorsaz, Fully VS

Jahrgang 2016
Farbe Weiss
Traubensorte Petite Arvine
Klassifikation AOC Valais
Alk. % 14.6
Trinkreife 2018 - 2025
Flaschengrösse 75cl
Speisen Fische, Krevetten, Currygerichte, Süss-sauer, Gesalzene Käse wie Gruyère salé oder alter Sbrinz

Die Petite Arvine oder kurz Arvine ist die meistkultivierte autochthone - und für viele auch die beste - Spezialität des Kantons Wallis. Fully ist die "Hauptstadt der Arvine" und als solche Schauplatz des alle zwei Jahre stattfindenden Festes "Arvine en Capitales". Benoît Dorsaz hat rund 1 Hektare Petite Arvine in der Lage "Les Perches" angepflanzt. Die Reben wurzeln auf einem zehn Meter hohen Gneissblock. Damit die Trauben bei bester Reife (ca. 105° Oechsle) gelesen werden, führte Dorsaz die manuelle Lese in 2 Durchgängen am 12. Oktober und am 2. November 2016 durch. Der Wein wurde während 6 Monaten in Stahltanks auf der Hefe, ohne malolaktische Gärung, ausgebaut. Der Säuregehalt beträgt ca. 6 g/Liter. Im April 2017 wurde abgefüllt. Der hervorragende 2016er glänzt mit Aprikosen- und Rhabarber-Note, ist mineralisch und endet mit langem Finale und einer leichten Salznote. Trotz hohem Reifegehalt der Trauben hat auch der Les Perches 2016 keinen Restzucker. Ein klassiser Arvine auf bestem Terroir und mit grossem Lagerpotential!

Fachzeitschrift Vinum 08/2016 für den 2015er: "In gneishaltigem Moränenboden mit hohem Kalkanteil gewachsen. Um Hitzestress zu vermeiden, wurden die Reben im Sommer 2015 bewässert. Nach Belüftung elegante, florale Noten. Wiesenkräuter und frische Zitrusfrucht. Im Gaumen sehr vielschichtig, belebend und finessenreich. Getragen von einer fein-ziselierten Säure. 17/20 Punkte."

CH-Weinzeitung 11/2016 für den 2015er: "Helles Gelb. Noch verschlossen, dezente, florale Noten. Präsenter Antrunk, nervig, Salzigkeit, straffer, präzis gebauter Mittelteil, kompaktes, langes, Finale. Ein subtiler und zugleich stoffiger Petite Arvine. 18/20 Punkte."

Zurück
 In den Warenkorb legen

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail